Das Dörren von Lebensmitteln gilt wohl als eine der ältesten Methoden Lebensmittel wie Obst, Gemüse, Kräuter und Fleisch länger haltbar zu machen. Da Lebensmittel heutzutage jedoch in Kühlschränken viel besser gelagert werden können und es auch industriell wesentlich effektivere Methoden gibt (Gefriertrocknung), wird überwiegend nur noch in Privathaushalten gedörrt. Gerade in den letzten Jahren hat sich hier ein Trend entwickelt und fast täglich gibt es neue, interessante und vor allem leckere Ideen und Rezepte zum Dörren. An dieser Stelle haben wir einfach einmal ein paar tolle Möglichkeiten zusammen gefasst die man in Verbindung mit einem Dörrautomat in den heimischen vier Wänden herstellen kann.

Schier unendlich viele Möglichkeiten:

Eigentlich gibt es bei der Trocknung von Lebensmitteln unzählige Möglichkeiten, weshalb wir an dieser Stelle auch gar nicht zu sehr ins Detail gehen wollen sondern nur einen groben Überblick geben. Die jeweiligen Rezepte gibt es an anderen Stellen. In erster Linie werden Dörrautomaten im Privathaushalt dazu genutzt Obst, Gemüse und Kräuter schonend zu trocknen um sie so länger haltbar zu machen. Darüber hinaus gibt es aber noch jede Menge tolle Ideen zum Dörren.

So ist es zum Beispiel möglich aus Paprika oder Tomaten Pulver her zu stellen um dies später zum kochen oder würzen von Gerichten zu verwenden. Mit Zutaten wie Sellerie, Lauch, Karotten Tomaten Kohlrabi, Zwiebel, Knoblauch, Petersilie und Schnittlauch lässt sich auch Pulver für Gemüse- und Fleischbrühen herstellen. Diese sind in der Regel sehr lange haltbar und können nach der Herstellung sogar noch eingefroren werden. In Verbindung mit etwas Öl und Zwiebeln können so zudem im Nu Röstzwiebeln gezaubert werden. Vor allem dann Ideal, wenn der eigene Zwiebelvorrat droht zu vertrocknen.

Chips, Röstzwiebeln, Leckerlies für Hunde und Basteleien:

Besonders beliebt sind auch sogenannte Chips die aus Obst oder Gemüse hergestellt werden. Etwa Zucchini-Chips oder Kiwi-Chips. Hierfür muss man das jeweilige Obst oder Gemüse eigentlich nur in dünne Scheiben schneiden, würzen und einige Stunden trocknen lassen. Schon hat man etwas leckeres zum Knabbern für zwischendurch. Natürlich kann in allen Dörrautomaten auch Fleisch gegart werden um so zum Beispiel Trockenfleisch her zu stellen oder gar Leckerlies für den eignen Hund. Für letzteres braucht es zum Beispiel nur Hackfleisch, Haferflocken, ein paar Eier, Wasser und Öl. Auch für selbstgemachten Joghurt finden sich im Internet jede Menge Rezepte.

Wer zudem gerne bastelt kann besonders zu Weihnachten schöne Dekorationen aus Orangescheiben oder anderen Obstorten herstellen. Zum Beispiel für Adventskalender oder Schmuck für den Weihnachtsbau. Mit einigen Dörrautomaten ist es sogar möglich kleinere Tonfiguren über Nacht zu trocknen.